„Schirmherrschaft übernehmen“ - KomMig meet’s Dominic Booer

Am Mittwoch, den 29. Januar 2020 wurden unsere Mitgliedsorganisationen zum gemeinsamen „KomMig meet’s“ im syrischen Restaurant L’amira eingeladen. Beim diesjährigen Treffen wurde unter anderem über die Notwendigkeit von Schirmherrschaften und ihre Voraussetzungen gesprochen. Sollte man Politiker verpflichten, oder jemanden aus der Sportbranche? Welche Vorteile hat es eine/n Schirmherr*in für sein Projekt zu gewinnen? Dazu wurde Schauspieler Dominic Booer eingeladen, der jahrelange Erfahrung als politischer Akteur besitzt, um seine Expertise mit unseren Migratenselbsorganisationen (MSO’s) zu teilen. Hier entwickelten sich sehr interessante Gespräche. Das KomMig bedankt sich bei Dominic Booer für sein Engagement und dafür, dass er seine Expertise mit den MSO‘s teilt.

Nächster Beitrag