Unser Engagement beim Boccia-Turnier in Alsterdorf

Engagement-Tag 2018 für das Projekt engagiert + inklusiv


Wir sind Helga Demuth und Annette Pochadt aus den Ambulanten Diensten Nord und möchten von unserem Freiwilligen-Engagement beim Boccia Turnier in der Barakiel Halle in Alsterdorf berichten.

Wir sind Freiwillige des Projektes „engagiert + inklusiv“, welches seit 2016 unter anderem von den Ambulanten Diensten Nord angeboten wird. Neben unserer regelmäßigen Einzel-Engagements in einem Theater Projekt, sowie in einer Wohngruppe für blinde Menschen, planen wir im Rahmen unserer monatlichen Freiwilligen-Teamtreffs regelmäßige Projekttage die wir gemeinsam als Team organisieren. Auch dieses Jahr haben wir zum zweiten Mal die Sportler des Boccia-Turniers, welches im Bereich Sport und Inklusion der Evangelischen Stiftung Alsterdorf statt fand, mit Essen und Getränken versorgt.

Mit unseren Freiwilligen-Koordinatorinnen trafen wir uns an der Kellinghusenstraße und fuhren gemeinsam zur Barakiel Halle nach Alsterdorf.
Als wir in der Halle ankamen richteten wir uns nach kurzer Absprache mit den Organisatoren, unseren Verpflegungsstand ein. Die Sportler sahen alle schon sehr hungrig aus, mussten sich aber erstmal gedulden, weil wir uns vor Anpfiff um die Brötchabholung kümmern mussten. Mit Helfer T-Shirts ausgestattet ging es nun ans Werk.
Damit jeder wusste was zu tun ist, teilten wir uns auf, Annette war für das Schmieren und belegen der Brötchen zuständig und Helga managete den Getränkestand.

Bestens ausgestattet konnte Helga mit ihrem speziellen Blindenhilfsmittel genau erkennen wann die Trinkbecher voll gefüllt und somit alle gut versorgt waren.
Die leckeren Brötchen von Annette waren so begehrt, dass schon vor Anpfiff der Halbzeit Nachschub geholt werden musste.
Der Tag hat uns wieder sehr viel Spass gemacht und wir waren überrascht als die Zeit um war und bereits die zweite Schicht kam, um uns abzulösen.

Wir freuen uns schon auf unseren nächsten gemeinsamen Freiwilligen-Projekt Tag!

 

Nächster Beitrag