10 Organisationen mit dem Schwerpunkt:

Familie

Sortieren:

IMIC e.V.

IMIC e.V. bedeutet „Interkulturelles Migranten Integrations-Center“ e.V. und  unterstützt Menschen unterschiedlicher Herkunft dabei, in Hamburg an und zurecht zu kommen. Beratung, Begleitung und Weiterbildung für Alltag und Beruf stehen dabei im Mittelpunkt.

Mehr Infos

DIWAN Hamburg e.V. - Deutsch-Iranische Begegnungen

DIWAN setzt sich für eine Kulturell diverse „Heimat“ für jeden im Bundesgebiet lebenden Menschen ein. Hauptzielgruppe hierbei sind Deutsch-Iraner. DIWAN macht es sich zur Aufgabe, eine kulturelle Vielschichtigkeit möglich und erlebbar zu machen und konzentriert sich dabei aufgrund der vereinsinternen Kompetenzen auf die Integration der iranischen Kultur in Deutschland.

Mehr Infos

Bildungs- und Beratungskarawane e.V. - Von Frauen für Frauen

Die Bildungs- und Beratungskarawane ist ein gemeinnütziger Frauenverein, welcher kostenfreie Workshops zu Bildungs- und Gesundheitsfragen anbietet. Es gibt Beratungsangebote zu Themen wie z.B. Finanzangelegenheiten und Auseinandersetzung mit Diskriminierung. Für individuelle Angelegenheiten bietet die Organisation auch Einzelberatungen für Frauen an.

Mehr Infos

Türkischer Elternbund Wilhelmsburg e.V.

Ziel der Organisation ist es, Informationen über Schul- und Erziehungsaufgaben, sowie über Jugenderziehung und Jugendpflege an türkischstämmige Eltern weiterzugeben und unmittelbar dadurch die Förderung und Mitwirkung türkischer Eltern voranzutreiben.

Mehr Infos

Türkischer Elternbund Hamburg e.V. - HTVB

Der Verein bearbeitet die schulischen und erzieherischen Problemlagen in türkeistämmigen Familien. Primär kümmert sich der Verein um schulische Themenfelder und setzt sich für die Familienpolitik ein.

Mehr Infos

Akademikerbund Hamburg e.V.

Der Akademikerbund Hamburg e.V. ist Trägerverein für die KITA „Kleine Füchse“, setzt Projekte im Bereich Integration um und arbeitet zu Themen wie Medienkompetenzen und Sprachprogrammen für Ingenieure.

Mehr Infos

Islamisches Zentrum Al-Nour e.V.

Das islamische Zentrum Al-Nour ist neben dem religiösen Betrieb auch sozial engagiert und legt viel Wert auf institutionelle und gesellschaftliche Vernetzung.

Mehr Infos

Die Karawane - Für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen Hamburg

Die Karawane bietet auf ihrer Website deutschlandweite Informationen zum Thema Integration und Flucht, sowie Antirassismus und Aufrufe zu Demonstrationen in diesem Themenbereich an. Die Situation der in Deutschland lebenden Geflüchteten steht dabei im Mittelpunkt.

Mehr Infos

Angekommen in Deutschland

Der Verein „An(ge)kommen in Deutschland e.V.“ besteht aus ehrenamtlich aktiven Neuangekommenen, die nach fünf Jahren Aufenthalt in Deutschland bereits in Arbeit, Studium oder Ausbildung sind. Sie unterstützen Menschen aus den Wohnunterkünften im Bezirk durch verschiedene Angebote dabei, sich in Deutschland zurecht zu finden.

Zu den Angeboten der achtzehnköpfigen Gruppe zählen Informationsveranstaltungen in Deutsch und Arabisch zu Themen wie Arbeitsmarktzugang, Bewerbungen, rechtliche Fragen, Wohnungssuche und grundsätzliche Orientierungshilfen.

 

Mehr Infos

Landungsbrücken - Patenschaften in Hamburg stärken

"Landungsbrücken – Patenschaften in Hamburg stärken" ist ein Projekt der BürgerStiftung Hamburg in Kooperation mit dem Mentor.Ring Hamburg e.V.. "Landungsbrücken" fördert Patenprojekte finanziell und bietet ihnen eine Plattform für Austausch und Qualifizierung. Im Fokus stehen dabei Hamburger Patenprojekte, die sich an Geflüchtete oder Kinder- und Jugendliche mit besonderem Unterstützungsbedarf richten. Auf diese Weise möchte "Landungsbrücken" das Engagement der ca. 60 Hamburger Paten- und Mentoringprojekten unterstützen und zu guten Rahmenbedingungen für das Ehrenamt beitragen. 20 Patenprojekte mit Geflüchteten sowie Kinder- und Jugendlichen aus schwierigen Lebensbedingungen werden derzeit finanziell gefördert, ermöglicht durch Mittel aus dem Programm "Menschen stärken Menschen" vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie von einem Bündnis Hamburger Stiftungen.

Mehr Infos

Dieses Projekt wird finanziert durch: