Bildung Familie Frauen Jugend Kinder Inklusion 

Landungsbrücken - Patenschaften in Hamburg stärken


"Landungsbrücken – Patenschaften in Hamburg stärken" ist ein Projekt der BürgerStiftung Hamburg in Kooperation mit dem Mentor.Ring Hamburg e.V.. "Landungsbrücken" fördert Patenprojekte finanziell und bietet ihnen eine Plattform für Austausch und Qualifizierung. Im Fokus stehen dabei Hamburger Patenprojekte, die sich an Geflüchtete oder Kinder- und Jugendliche mit besonderem Unterstützungsbedarf richten. Auf diese Weise möchte "Landungsbrücken" das Engagement der ca. 60 Hamburger Paten- und Mentoringprojekten unterstützen und zu guten Rahmenbedingungen für das Ehrenamt beitragen. 20 Patenprojekte mit Geflüchteten sowie Kinder- und Jugendlichen aus schwierigen Lebensbedingungen werden derzeit finanziell gefördert, ermöglicht durch Mittel aus dem Programm "Menschen stärken Menschen" vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie von einem Bündnis Hamburger Stiftungen.

Projekte

Patenprojekte:

  • bee4change - Das Mentoringprogramm „beeMentor" von bee4change e.V. richtet sich an geflüchtete Familien, die von HamburgerInnen mit Migrationshintergrund oder eigener Fluchterfahrung begleitet werden.
     
  • Ankerlicht - Begleitet junge Geflüchtete durch ein einjähriges 1:1-Mentoring mit dem Ziel, ihnen den Anschluss an den laufenden Schulunterricht, einen Abschluss oder den Übergang in eine Ausbildung zu ermöglichen.
     
  • Herzliches Lokstedt e.V. - Im Rahmen des Patenprojekts „An(ge)kommen in Lokstedt und Umgebung" des Vereins Herzliches Lokstedt unterstützen PatInnen Erwachsene, Jugendliche und Familien bei den individuellen Bedarfen und im Rahmen von Angeboten, inzwischen auch über Lokstedt hinaus.
     
  • Bergedorfer für Völkerverständigung e.V. - Die „Bergedorfer Patenschaften" des Vereins Bergedorfer für Völkerverständigung richten sich sowohl an erwachsene als auch an minderjährige Geflüchtete. Auch Familienpatenschaften werden vermittelt.
     
  • Schüler & Paten - Die Schülerpaten unterstützen geflüchtete Minderjährige in der Schule. Die oftmals studentischen PatInnen geben Nachhilfe, unterstützen bei den Hausaufgaben und bei der Klausurvorbereitung.
     
  • Human@Human e.V. - Human@Human e.V. vermittelt Patenschaften in Harburg: Zwischen HamburgerInnen und volljährigen Geflüchteten.
     
  • Die Insel Hilft e.V. - Das Tandem-Projekt von Die Insel Hilft e.V. in Wilhelmsburg richtet sich an volljährige Geflüchtete. Die Tandems dienen dem Spracherwerb und der gemeinsamen Freizeitgestaltung.
     
  • Flüchtlingshilfe Harvestehude e.V. - Die „Arbeitsgruppe Paten" des Flüchtlingshilfe Harvestehude e.V. vermittelt Patenschaften mit volljährigen Geflüchteten. Das Projekt ist nicht auf Harvestehude begrenzt, sondern arbeitet hamburgweit.
     
  • Wir im Quartier Winterhude - Das Patenprojekt von Wir im Quartier Winterhude arbeitet mit Patengruppen: mehrere PatInnen betreuen jeweils eine geflüchtete Familie. Einige dieser Familien haben besondere medizinische Bedarfe.
     
  • Hamburger mit Herz e.V. - Hamburger mit Herz e.V. setzt zwei Patenprojekte um: Das Projekt „Brücken bauen", welches Patenschaften mit volljährigen Geflüchteten aus Eritrea vermittelt, und das Projekt „Kulturverstärker", das Kulturpatenschaften für SchülerInnen anbietet.
     
  • Leseleo e.V. -  Leseleo e.V. vermittelt LesepatInnen an SchülerInnen, die Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben. Durch die Patenschaften soll die Lesefähigkeit der Kinder, ihr Textverständnis und ihre Lust am Lesen gefördert werden.
     
  • Ehlerding Stiftung - Die mitKids Aktivpatenschaften der Ehlerding Stiftung richten sich an Kinder, die aufgrund einer belasteten familiären Situation besondere Zuwendung brauchen. Die PatInnen verbringen wöchentlich ihre (Frei-)Zeit mit den Kindern und bauen eine emotionale Bindung auf.
     
  • Balu und Du - Das Mentorenprogramm „Balu und Du" fördert Grundschulkinder im außerschulischen Bereich. Junge Engagierte übernehmen ehrenamtlich mindestens ein Jahr lang eine Patenschaft mit einem Kind. Träger des Hamburger Standorts ist der Malteser Hilfsdienst e.V.
     
  • Abistarter (Durchstarter e.V.) - ABISTARTER von Durchstarter e.V. richtet sich an OberstufenschülerInnen mit Migrationshintergrund. Mithilfe von Coaches soll eine Auseinandersetzung mit den persönlichen Perspektiven angeregt und die schulischen Leistungen verbessert werden.
     
  • leetHub St.Pauli e.V. - leetHub St.Pauli e.V. unterstützt durch Patenschaften Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund in den Schritten zum Aufbau einer selbständigen Existenz, einzeln oder in Teams, von der Freiberuflichkeit bis zum eigenen Unternehmen.
     
  • Future Of Ghana Germany - Vorbilder ist ein Projekt des Vereins Future Of Ghana Germany. Die Vorbilder übernehmen für Jugendliche mit afrikanischem Migrationshintergrund die Rolle einer Vertrauensperson und sollen die Entwicklung der Jugendlichen fördern.
     
  • Zeit für Zukunft - Mentoren für Kinder e.V. - Zeit für Zukunft – Mentoren für Kinder e.V. vermittelt Mentorschaften mit Kindern im Alter von 6 bis 16 Jahren, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Innerhalb der mindestens einjährigen Mentorschaft treffen sich die Tandems in ihrer Freizeit.
     
  • MENTOR - Die Leselernhelfer HAMBURG e.V. - MENTOR – Die Leselernhelfer HAMBURG e.V. fördert Schulkinder in ihren Sprach – und Lesekompetenzen. Nach dem 1:1-Prinzip werden Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren mindestens ein Jahr begleitet. Die Lesestunden finden unterrichtsunabhängig in der Schule statt.

Sprachen

Arabisch Dari/Farsi Deutsch Englisch Türkisch 

Standort

Schopenstehl 31, 20095

Kontakt

Telefon: 040 8788969-72
E-Mail: Annika.Jaehnke@buergerstiftung-hamburg.de

Weitere Infos

Website     Facebook

Karte

Dieses Projekt wird finanziert durch: